RUSSLAND

Überblick

Russland (russisch: Россия). Die Russischen Föderation deckt fast ein Drittel der Oberfläche von Eurasien und ist das größte Land der Welt (17.125.191 km²).

Russland grenzt an achtzehn Länder und ist eines der multikulturellsten Länder der Welt. Russland ist Heimat von mehr als 200 Nationalitäten (ethnischen Gruppen). Nach den Ergebnissen der Volkszählung 2016 beträgt die Bevölkerung Russlands 146.544.710 Menschen. Russland hat 85 gleichberechtigte Föderations-Subjekte. Moskau, die Hauptstadt, ist die Heimat von mehr als 14 Millionen Einwohnern. Die offizielle Sprache von Russland ist Russisch. In den nationalen Autonomien (22 autonomen Republiken, 1 autonome Region, 4 autonome Bezirke) haben auch lokale Landessprachen offiziellen Status.

Russland ist ein säkularer Staat, in dem, nach der Verfassung, Religionsfreiheit herrscht. Die häufigsten Religionen sind: Christentum (vor allem orthodox), Islam (in der Mehrzahl Sunniten), Buddhismus und Judentum.

IGFM Sektion Russland

Die russische Sektion der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) wurde 1993 auf Initiative von Menschenrechtsaktivisten in Moskau gegründet. Während ihrer Existenz hat die Sektion, in Zusammenarbeit mit anderen Sektionen der IGFM, und unabhängig, viele Projekte umgesetzt, wie zum Beispiel:
– „Weißes Buch Russlands“ (die Analyse der Menschenrechte in Russland);
– „Einführung in die Demokratie – das Beispiel der Schweiz“ (die Verwendung der westlichen Erfahrung eines demokratischen Rechtsstaat in Russland);
– 3 Ausgaben des Buches „Gulag: Seine Erbauer, Einwohner und Helden“ (zum Schutz der Demokratie und dem historischen Wissen Russlands gewidmet);
– „Die Entwicklung der Zivilgesellschaft in den GUS-Staaten“;
– „Menschenrechte in den Streitkräften“;
– „Förderung des Internationalen Strafgerichtshofs“;
– „Öffentliche Kampagne gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus in der multinationalen Russischen Föderation“ und andere.

Derzeit hat die russische Sektion über 900 Menschenrechtsaktivisten, die ihre Menschenrechtsaktivitäten in 47 Regionen der Russischen Föderation durchführen. Gemäß der Charta der IGFM, interagieren Mitglieder der Sektion mit Menschenrechtsorganisationen und unterstützen diejenigen, die in ihrer Menschenrechtsaktivität der Anwendung von Gewalt und Propaganda von Gewalt entsagen und Widerspruch gegen die totalitären Regierungsformen einlegen.

Sektionsmitglieder und Experten informieren regelmäßig über die Situation der Menschenrechte durch Medien, einschließlich der Bereitstellung von Rechts- und Menschenrechtsbewertung spezifischer Ereignisse oder Gesetzesinitiativen.

Die Russische Sektion der IGFM ist eine der ältesten Menschenrechtsorganisationen in Russland, die die Grundsätze der Unabhängigkeit und Objektivität der Menschenrechte in den aktuell schwierigen Bedingungen aufrecht zu erhalten suchen.

Berichte

LGBT-Rechte in Russland: gesetzlicher Hintergrund und aktuelle Situation
Interview und Stellungnahme zu Russlands neuem NGO-Gesetz
IGFM für Freilassung von Sergej Resnik
Ein Reisebericht nach Perm zum Projekt „Wohnung“
In ehrenvollen Gedenken an Valerij Senderow

Nachrichten

Unterzeichnen Sie die Petition "Stoppt den Krieg mit der Ukraine!"

Unterzeichnen Sie die Petition „Stoppt den Krieg mit der Ukraine!“

Unterzeichnen Sie die Petition "Stoppt den Krieg mit der Ukraine!" Der prominente russische Menschenrechtsaktivist Lew Ponomarjow hat auf der Plattform change.org die Petition "Stoppt den Krieg gegen die Ukraine" gestartet. ...
RussInnen geht auf die Straßen und nicht in den Krieg

RussInnen geht auf die Straßen und nicht in den Krieg

Россияне, идите на улицы, а не на войну - RussInnen geht auf die Straßen und nicht in den Krieg - Russians take to the streets, not to war. ...
Wechange eG lädt junge Menschen zur Teilnahme am Austausch „Digital Natives“ ein

Wechange eG lädt junge Menschen zur Teilnahme am Austausch „Digital Natives“ ein

Wechange hat das Ziel mit dem Austausch "Digital Natives" Menschen aus Deutschland und Russland, mit und ohne Erfahrung in der internationalen Projektarbeit zusammenzubringen. Das Programm verbindet drei Ziele: erstens die ...
Über Folter, Massenschlägereien und Grausamkeiten in der Kolonie Nr. 2 in Kalmykien

Über Folter, Massenschlägereien und Grausamkeiten in der Kolonie Nr. 2 in Kalmykien

Seit dem 5. August 2022 haben Offiziere und Spezialkräfte der FSIN Verurteilte brutal gefoltert und gedemütigt und ihnen aus Rache Leiden zugefügt. Für Verbrechen, die von zwei Verurteilten begangen wurden, ...
OSZE will Menschenrechtsverletzungen in Russland untersuchen

OSZE will Menschenrechtsverletzungen in Russland untersuchen

Die OSZE-Teilnehmerstaaten werden einen "Moskauer Mechanismus" einrichten, weil Russland möglicherweise gegen seine Verpflichtungen zur Achtung der Rechte seiner Bürger verstößt. 38 der 57 Mitgliedstaaten der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit ...
Russische Gefängnisse rekrutieren Gefangene für den Krieg in der Ukraine

Russische Gefängnisse rekrutieren Gefangene für den Krieg in der Ukraine

Die Website gulagu.net berichtete über wiederholte Fälle von Agitation und Rekrutierung von Gefangenen in russischen Kolonien zur Teilnahme an Kampfhandlungen in der Ukraine. Den Häftlingen wird Folgendes angeboten: Beitritt zum ...
Ukraine reicht weitere Klage gegen Russland beim EGMR ein

Ukraine reicht weitere Klage gegen Russland beim EGMR ein

In der Beschwerde heißt es, Russland habe das Recht auf Leben (Artikel 2), das Verbot der Folter (Artikel 3), das Recht auf Freiheit und Sicherheit (Artikel 5), das Recht auf ...
Михаил Шишкин. В эти дни больно быть русским

Михаил Шишкин. В эти дни больно быть русским

«В эти дни больно быть русским», - говорит писатель Михаил Шишкин. Недавно он удостоился в Италии литературной премии Strega Europeo. А перед этим на форуме свободной культуры «СловоНово» в Израиле ...