RUSSLAND

Überblick

Russland (russisch: Россия). Die Russischen Föderation deckt fast ein Drittel der Oberfläche von Eurasien und ist das größte Land der Welt (17.125.191 km²).

Russland grenzt an achtzehn Länder und ist eines der multikulturellsten Länder der Welt. Russland ist Heimat von mehr als 200 Nationalitäten (ethnischen Gruppen). Nach den Ergebnissen der Volkszählung 2016 beträgt die Bevölkerung Russlands 146.544.710 Menschen. Russland hat 85 gleichberechtigte Föderations-Subjekte. Moskau, die Hauptstadt, ist die Heimat von mehr als 14 Millionen Einwohnern. Die offizielle Sprache von Russland ist Russisch. In den nationalen Autonomien (22 autonomen Republiken, 1 autonome Region, 4 autonome Bezirke) haben auch lokale Landessprachen offiziellen Status.

Russland ist ein säkularer Staat, in dem, nach der Verfassung, Religionsfreiheit herrscht. Die häufigsten Religionen sind: Christentum (vor allem orthodox), Islam (in der Mehrzahl Sunniten), Buddhismus und Judentum.

IGFM Sektion Russland

Die russische Sektion der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) wurde 1993 auf Initiative von Menschenrechtsaktivisten in Moskau gegründet. Während ihrer Existenz hat die Sektion, in Zusammenarbeit mit anderen Sektionen der IGFM, und unabhängig, viele Projekte umgesetzt, wie zum Beispiel:
– „Weißes Buch Russlands“ (die Analyse der Menschenrechte in Russland);
– „Einführung in die Demokratie – das Beispiel der Schweiz“ (die Verwendung der westlichen Erfahrung eines demokratischen Rechtsstaat in Russland);
– 3 Ausgaben des Buches „Gulag: Seine Erbauer, Einwohner und Helden“ (zum Schutz der Demokratie und dem historischen Wissen Russlands gewidmet);
– „Die Entwicklung der Zivilgesellschaft in den GUS-Staaten“;
– „Menschenrechte in den Streitkräften“;
– „Förderung des Internationalen Strafgerichtshofs“;
– „Öffentliche Kampagne gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus in der multinationalen Russischen Föderation“ und andere.

Derzeit hat die russische Sektion über 900 Menschenrechtsaktivisten, die ihre Menschenrechtsaktivitäten in 47 Regionen der Russischen Föderation durchführen. Gemäß der Charta der IGFM, interagieren Mitglieder der Sektion mit Menschenrechtsorganisationen und unterstützen diejenigen, die in ihrer Menschenrechtsaktivität der Anwendung von Gewalt und Propaganda von Gewalt entsagen und Widerspruch gegen die totalitären Regierungsformen einlegen.

Sektionsmitglieder und Experten informieren regelmäßig über die Situation der Menschenrechte durch Medien, einschließlich der Bereitstellung von Rechts- und Menschenrechtsbewertung spezifischer Ereignisse oder Gesetzesinitiativen.

Die Russische Sektion der IGFM ist eine der ältesten Menschenrechtsorganisationen in Russland, die die Grundsätze der Unabhängigkeit und Objektivität der Menschenrechte in den aktuell schwierigen Bedingungen aufrecht zu erhalten suchen.

Nachrichten

Putin entledigt sich seiner Kritiker

Putin entledigt sich seiner Kritiker

Russland: Putin entledigt sich weiter seiner Kritiker – Bekannter Bürgerrechtler wegen „Diskreditierung der Armee“ zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt IGFM fürchtet nach Tod von Alexej Nawalny um das Leben zahlreicher ...
„Die Ukraine kämpft für uns. Das dürfen wir nie vergessen.“ – Cafe Kyiv 2024

„Die Ukraine kämpft für uns. Das dürfen wir nie vergessen.“ – Cafe Kyiv 2024

Am 19. Februar fand in Berlin die Großveranstaltung Cafe Kyiv statt. Auf dem Programm standen zahlreiche ukrainische und internationale Nichtregierungsorganisationen, interessante Workshops, ernsthafte Diskussionen, Ausstellungen, Installationen, ukrainische Küche und die ...
IGFM: Aufrichtige Anteilnahme für Alexei Nawalny. Staatliche Mord-Maschinerie

IGFM: Aufrichtige Anteilnahme für Alexei Nawalny. Staatliche Mord-Maschinerie

Die IGFM ist bestürzt über den Tod von Alexei Nawalny und drückt ihre aufrichtige Anteilnahme aus. Der Tod des Kremlkritikers macht deutlich, wie gefährlich das heutige Russland für Oppositionelle und ...
Alexej Nawalny gestorben

Alexej Nawalny gestorben

Alexej Nawalny ist in der Kolonie gestorben, berichtet die UFSIN YNAO. Offiziell. Navalny starb in der Strafkolonie "Polar Wolf" in der Siedlung Kharp, - UFSIN "Der Häftling Nawalny A.A. fühlte ...
Das russische Unterhaus hat einem Gesetz zur Beschlagnahme des Eigentums von Kriegsgegnern und sogenannten Staatsfeinden zugestimmt

Das russische Unterhaus hat einem Gesetz zur Beschlagnahme des Eigentums von Kriegsgegnern und sogenannten Staatsfeinden zugestimmt

Russisches Parlament stimmt für Enteignung von Kriegsgegnern Die Neuerung sei einstimmig in der zweiten und dritten Lesung verabschiedet worden, heißt es auf der offiziellen Website der Staatsduma. Die noch ausstehende ...
Stanislaw Assejew durchlebte die Hölle eines russischen Foltergefängnisses in Donezk

Stanislaw Assejew durchlebte die Hölle eines russischen Foltergefängnisses in Donezk

Zwei Jahre konnte Stanislaw Assejew aus den von Separatisten und russischen Geheimdienstkräften besetzten Gebieten in der Ostukraine berichten. 2017 wurde er verschleppt, inhaftiert und gefoltert. Über diese Zeit hat er ...
Oppositioneller Kara-Mursa offenbar aus Gefängnis verschwunden

Oppositioneller Kara-Mursa offenbar aus Gefängnis verschwunden

Wladimir Kara-Mursa gehört zu den wichtigsten Oppositionellen in Russland. Nun scheint er aus dem Gefängnis verlegt worden zu sein – wie zuvor schon Alexej Nawalny. Der Kontakt zum inhaftierten russischen ...
Russland: 7 Jahre Haft für Antikriegsaufkleber

Russland: 7 Jahre Haft für Antikriegsaufkleber

Künstlerin Sascha Skotschilenko wegen Antikriegsaufklebern zu 7 Jahren Haft verurteilt Am 16. November 2023 verurteilte das Wasileostrowski-Bezirksgericht in St. Petersburg Sascha Skotschilenko wegen Verbreitung falscher Informationen über die russische Armee ...