MOLDAWIEN

Überblick

Moldawien, offiziell die Republik Moldau (rumänisch: Republica Moldova), ist ein Binnenstaat in Osteuropa, der im Westen an Rumänien grenzt und im Norden, Osten und Süden an die Ukraine. Moldawien ist eine parlamentarische Republik mit einem Präsidenten als Staatsoberhaupt und einem Premierminister als Regierungschef.

Die Hauptstadt ist Chișinău (dt. Kischinau)

Moldawien hat seine Unabhängigkeit am 27. August 1991 im Rahmen der Auflösung der Sowjetunion erklärt. Die aktuelle Verfassung der Republik Moldau wurde im Jahr 1994 angenommen.  Ein Streifen des moldauischen Territoriums am östlichen Ufer des Flusses Dnjestr ist seit 1990 de facto unter der Kontrolle der abtrünnigen Regierung Transnistriens.

Durch eine Verringerung der industriellen und landwirtschaftlichen Produktion nach der Auflösung der Sowjetunion, dominiert der Dienstleistungssektor die Wirtschaft Moldawiens und stellt mehr als 60% des nationalen BIP. Trotzdem bleibt Moldawien das ärmste Land Europas.

IGFM Sektion Moldawien

Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte – moldawische Sektion (IGFM-MS) ist eine im Jahr 1998 gegründete nichtstaatliche, gemeinnützige, öffentliche Organisation. Am 12. Februar 1999 wurde die IGFM-MS bei dem Justizministerium der Republik Moldau angemeldet. Derzeit verbindet die IGFM-MS 115 Mitglieder.

IGFM-MS Mission
IGFM-MS verteidigt und fördert Menschenrechte in der Republik Moldau mit rechtlichen Mitteln und Maßnahmen zur Förderung des Bewusstseins für Menschenrechte. Außerdem beobachtet sie die Art und Weise wie Menschenrechte gewährleistet werden, durch politische Bildung, Rechtsberatung und humanitäre Aktionen für sozial benachteiligte Bevölkerungsgruppen. IGMF-MS informiert nationale und internationale Gesellschaften über Menschenrechtsverletzungen in der Republik Moldau.

Das Hauptziel der IGFM-MS ist es die Bemühungen der Zivilgesellschaft umzusetzen, um integrale Menschenrechte und bürgerliche Freiheiten in der Republik Moldau zu schützen und Menschen, die aus politischen, ethnischen oder religiösen Gründen verfolgt werden, zu helfen. Die Organisation versucht die Idee der Toleranz allen nationalen und kulturellen Problemen näher zu bringen und verbreitet gegenseitiges Verständnis zwischen Nationen.  IGFM-MS weigert sich gewaltsame Änderungen der Verfassung oder eine Verletzung der territorialen Integration der Republik Moldau zu unterstützen.

Die IGFM-MS folgt drei Grundrichtungen: Schutz der Menschenrechte, Menschenrechtsbildung, humanitäre Hilfe.

IGFM-MS Prinzipien
IGFM-MS möchte in allen Bereich der Kultur und Gesellschaft Völkerverständigung und Toleranz fördern. Es ist eine gemeinnützige Organisation, unabhängig von politischen Parteien, Regierungen oder religiösen Gruppen. Unsere Arbeit wird ausschließlich durch Spenden finanziert. IGFM-MS hilft Menschen Menschenrechte zu schützen und klärt Jugendliche über Menschenrechte und Kinderrechte auf.

Die IGFM-MS beruht auf den Grundsätzen der Transparenz, dem freien Zugang zu Informationen und der gegenseitigen Zusammenarbeit mit NGOs, Staat und internationalen Organisationen für Menschenrechte, sowie Toleranz, woraus gleiche Beteiligung unabhängig von Rasse, Geschlecht, Nationalität, Religion oder Sprache resultiert.

Die IGFM-MS ist der Auffassung, dass Armut eine grobe Negation der Menschenrechte ist. Wir streben nach einer Verwirklichung der Menschenrechte für alle Menschen, hier und jetzt, in der Republik Moldau, dort wo er/sie lebt. Eine große Tat erfordert nicht viele Worte, sondern viele kleine Taten. Sie können von jeder Person, unabhängig von Alter, Geschlecht, Bildung und sozialer Position getan werden.

Berichte

Moldau, ein gekapertes Land

By en: User: Anonimu, via Wikimedia Commons
Konfliktzone: Transnistrien und Gagausien

Nachrichten aus Moldawien

Justiz in Moldawien bleibt selektiv

Justiz in Moldawien bleibt selektiv

Selectivity of justice can be influenced not only by interests from the political sphere, but also by the interests of influence groups from the business sector or even from the ...
Schande für die Republik Moldau, eklatante Menschenrechtsverletzung: 3 Jahre nach der Ausweisung türkischer Lehrer aus der Republik Moldau

Schande für die Republik Moldau, eklatante Menschenrechtsverletzung: 3 Jahre nach der Ausweisung türkischer Lehrer aus der Republik Moldau

So qualifizieren die ehemaligen und aktuellen Abgeordneten sowie Vertreter der Zivilgesellschaft die Ausweisung von 7 türkischen Lehrern aus der Republik Moldau am 6. September 2018. Schande für die Republik Moldau, ...
Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Menschenrechte in der Republik Moldau

Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Menschenrechte in der Republik Moldau

Mit dem vorliegenden Bericht sollen die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Einhaltung der Menschenrechte in Moldawien bewertet werden, wobei den am stärksten gefährdeten Gruppen gebührende Aufmerksamkeit gewidmet wird Auswirkungen der ...
Frau wurde 263 Tage widerrechtlich im Gefängnis festgehalten

Frau wurde 263 Tage widerrechtlich im Gefängnis festgehalten

Um ihr Recht auf Freiheit zu beweisen, durchlief die Frau Dutzende von Gerichtsverhandlungen. Das Hauptstadtgericht des Sektors Zentrum verurteilte den Staat, dem ehemaligen Gefangenen mehr als 14 Tausend Euro zu ...
Pandemic and human rights

Pandemic and human rights

During the pandemic, the governments had to limit a series of civil rights, such as the freedom of movement and assembly, so as to ensure other important rights, like the ...
Effiziente Mechanismen zur Verhütung und Beseitigung von Folter gefordert

Effiziente Mechanismen zur Verhütung und Beseitigung von Folter gefordert

Civil society organizations of the Republic of Moldova made a call to the main state and international institutions, asking them to create efficient mechanisms for preventing and eradicating torture, inhuman ...
Wie verfälscht man die Geschichte in Moldau?

Wie verfälscht man die Geschichte in Moldau?

13 Juni ist ein besonderes Datum für Moldau. An diesem Tag wurden im 1941 aus Bessarabien über 30.000 Leute nach Sibirien deportiert. Diese tragischen Ereignisse darf man nicht vergessen und ...
Diejenigen, die an der Beschlagnahme des Staates beteiligt waren, kehren zurück

Diejenigen, die an der Beschlagnahme des Staates beteiligt waren, kehren zurück

The justice sector is an area in which no progress has been made, but regression is yet witnessed.   Diejenigen, die an der Beschlagnahme des Staates beteiligt waren, kehren zurück ...