About i.kotlyar

This author has not yet filled in any details.
So far i.kotlyar has created 93 blog entries.

Erzähl mir was vom Krieg, Belarus, A. Grigoriew

Der Partisan, ein Veteran des Zweiten Weltkriegs, teilt seine Gedanken zu diesem Thema im Zusammenhang mit dem 75. Jahrestag des Sieges über die Nazi-Invasoren Interview mit dem Veteranen des Zweiten Weltkrieges Aleksander Phillippowitsch Grigoriew (Weißrussland) Alexander Filippovich Grigoryev (geb. 1928) stammt aus dem Gebiet Smolensk, einer Region 400 km westlich von Moskau, und ist ein Veteran des Großen Vaterländischen Krieges. Der Krieg begann für ihn am 23. Juli 1941, als die Faschisten auf Motorrädern sein Heimatdorf besetzten und seine Cousine töteten. Er Mehr lesen...

Erzähl mir was vom Krieg, Belarus, Schülerumfrage, Brest

Interviewergebnisse des jungen Menschenrechtsaktivisten der Sektion Belarus mit Schülern zum Thema Weltkrieg II   ©Giles Thomas   Den Schülern wurden folgende Fragen gestellt: Wie wird die Erinnerung an diejenigen gewürdigt, die während des Großen Vaterländischen Krieges in Ihrem Dorf und Ihrer Familie gestorben sind? Wie haben Sie an Veranstaltungen zum 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs an der Ostfront teilgenommen? Welche Lehren haben Sie aus den Hauptergebnissen des Zweiten Weltkriegs gezogen? 12 Personen im Alter von 16 bis 18 Jahren beantworteten Mehr lesen...

Spielt Belarus die Corona-Pandemie herunter?

Spielt Belarus die Corona-Pandemie herunter? (©Guus Krol) Die Belarussen spürten die Folgen der globalen Coronavirus-Pandemie etwa gegen Beginn der zweiten Märzhälfte 2020: Die Behörden waren gezwungen, die Ein- und Ausreise zu beschränken, als Reaktion auf ähnliche Maßnahmen der Nachbarstaaten zur Einschränkung des Personenverkehrs: Polen, Russland, Ukraine und andere. Dies betraf sowohl das Überqueren der Staatsgrenze mit dem Auto als auch die Annullierung von Flügen und Fernzügen. Die staatlichen Behörden ergreifen auch eine Reihe interner Maßnahmen: Sozialhilfezentren haben die Arbeit mit älteren Menschen Mehr lesen...

Belarus. Gemeinsame Verantwortung im Kampf gegen Desinformation

 Über die gemeinsame Verantwortung von Staat, Medien, Zivilgesellschaft und Informationskonsumenten im Kampf gegen Desinformation Aus einem Vortrag des Runden Tisches zu Desinformation in den Medien, Wege zur ihrer Überwindung (Minsk, 17. Oktober, 2019) In der Situation des zunehmenden Umfangs gefälschter Nachrichten in traditionellen und neuen Medien, einer Zunahme von Manipulationen des Bewusstseins von Informationskonsumenten, ist es nicht möglich, die Verantwortung für die Kontrolle der Qualität der produzierten und konsumierten Inhalte dem Staat, der  Zivilgesellschaft oder den Journalisten zuzuweisen. Es scheint, dass alle Akteure Mehr lesen...

Desinformation in den Medien und Wege sie zu überwinden. IGFM Sektion Belarus

“Desinformation in den Medien. Wege zur Überwindung" The IGFM Sektion Belarus hielt einen Runden Tisch in Minsk ab Im Hinblick auf die Umsetzung der Förderung des Auswärtigen Amtes ( #CivilSocietyCooperation) des IGFM- Projekts zum Thema „Medien, Meinungsbildung, Menschenrechte“ haben der Vorstand und der Wissenschaftliche Sachverständigenrat der belarussischen Sektion des IGFM gemeinsam mit der „Weißrussischen Philosophischen Vereinigung“ und dem weißrussischen Institut für Philosophie der Nationalen Akademie der Wissenschaften, eine Diskussionsrunde zum Thema „Desinformation in den Medien. Wege zur Überwindung “am 17. Oktober 2019 Mehr lesen...

Das Buch Menschenrechte und Persönlichkeit ist erschienen

    Das Buch „Menschenrechte und Persönlichkeit" ist erschienen. Die Rolle des Einzelnen beim Erkennen, Schützen und Durchsetzen von Menschenrechten. Verfasser und Herausgeber ist Prof. Iwan I. Kotljar.   Die Sammlung enthält Materialien eines weißrussischen wissenschaftlichen und praktischen Seminars, das auf Initiative des Professors am 8. Dezember 2018 in Brest von der Weißrussischen Sektion der IGFM gemeinsam mit dem Institut für Philosophie der staatlichen Akademie der Wissenschaften , der weißrussischen Philosophievereinigung sowie der Stadtbibliothek Brest, abgehalten wurde. Der Schwerpunkt liegt auf dem Mehr lesen...

Gemeinsam gegen Desinformation in Luninets, Belarus

Gemeinsam gegen Desinformation Die belarussische Sektion der IGFM veranstaltete am 20. Juli 2019 in der Stadt Luninets, Region Brest, das erste Seminar im Förderprogramm des Deutschen Auswärtigen Amtes mit der IGFM zur Durchführung des Projektes mit dem Thema "Medien, Meinungsbildung, Menschenrechte". #CivilSocietyCooperation . Das Seminar wurde auf hohem organisatorischem Niveau vorbereitet und durchgeführt. An der Konferenz nahmen Journalisten regionaler Medien, Schriftsteller, Blogger, Bibliotheks-Mitarbeiter, Lehrer und Gymnasiasten aus Luninets, Mikashevichi, Brest, Baranavichy und Pinsk teil. Die Sitzung wurde von Prof. Iwan Kotljar, Vorsitzender Mehr lesen...

ISHR Belarus holds human rights competitions on the occasion of the 70th anniversary of the UDHR

ISHR Belarus holds human rights competitions on the occasion of the 70th anniversary of the UDHR On the eve of the 70th anniversary of the adoption of the Universal Declaration of Human Rights by the UN in 1948, the Belarusian section of the ISHR has announced a call for submission of written work for two thematic competitions for school children and university students of the Republic of Belarus. Students are given an opportunity to use their knowledge of the provisions of the Declaration Mehr lesen...

Präsentation des Buches „Persönlichkeit: Kotlyar I.I“: mit dem Glauben an die Ideale der Menschenrechte

Am 21. April 2018 wurde das Buch „Persönlichkeit: Kotlyar I.I“ in der, nach A.S. Pushkin benannten, städtischen Bücherei in Brest präsentiert. Die Autoren des Buches sind Svetlana Ptichkina, Dozentin an der Technischen Universität Brest, und Arstentiy Golovchenko, Vorstandsmitglied der belarussischen Sektion der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM). Der Beschluss über seine Veröffentlichung wurde vom Vorstand und vom Wissenschafts- und Expertenrat der belarussischen Sektion der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte, auf Grundlage der Empfehlungen der Teilnehmer der örtlichen Seminare über Menschenrechte und zivilgesellschaftliche Fragen, Mehr lesen...

Human Rights for education: achievements, problems, realization – 2 ch.

On December 2, 2017 a “round table” on the theme: “Human Rights for education: achievements, problems, realization” was held in the Institute of Parliamentarism and Entrepreneurship (Minsk). The “round table” was held by the board of the Belarusian section of the International Society for Human Rights (ISHR) on the basis of its Minsk Regional Group in cooperation with the Institute of Parliamentarism and Entrepreneurship with the participation of the Department of Public Information of the UN Office in Belarus under Mehr lesen...