About Ishr_Moldova

This author has not yet filled in any details.
So far Ishr_Moldova has created 266 blog entries.

Falschmeldungen in Massenmedien. Ist es möglich, das Problem durch Verbote zu lösen?

Falschmeldungen in Massenmedien. Ist es möglich, das Problem durch Verbote zu lösen? Schon seit einigen Jahren hat das Thema der falschen (fake) oder wirklich lügenhaften Informationen nicht mehr die Seiten von Magazinen, Zeitungen, Nachrichtenseiten und Fernsehprogrammen verlassen. Die gefälschten Nachrichten in den Massenmedien sind keine neue Erfindung. Aber erst in letzter Zeit hat die Massenhaftigkeit dieses Phänomens die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich gezogen. Wir müssen feststellen, dass sich die Methoden der Informationenübermittlung an eine bestimmte Person innerhalb einer kürzesten Zeit erheblich Mehr lesen...

Deutsche Botschafterin in Moldawien im Interview zu ÖPR

  Angela Ganninger: Wir streben nach einem gemeinsamen Raum des Friedens und der Freiheit in Europa Die deutsche Botschafterin in Chisinau, Angela Ganninger, argumentiert, dass ihr Land daran interessiert ist, dass die östlichen Partner der Europäischen Union, einschließlich der Republik Moldau, Chancen für wirtschaftliche Entwicklung, Frieden, Freiheit und Wohlstand haben. "Es ist unser Bestreben, einen gemeinsamen Raum des Friedens und der Freiheit in Europa zu haben", sagte die Botschafterin in einem Videointerview für IPN.   "Eine unserer Lehren aus den beiden verheerenden Mehr lesen...

Schulungsseminar in Balti. Desinformation in den Medien

Schulungsseminar in Balti. Desinformation in den Medien Am 14. September veranstaltete die moldauische Abteilung der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGMR) im Rahmen des Projekts "Massenmedien, Meinungsbildung, Menschenrechte" folgendes Schulungsseminar in Balti.   Bild 1. Seminar in der Stadt Balti. Rede der Referentin N. Smurgun.   An dem Seminar nahmen Journalisten, Lehrer der lokalen Schulen und Universitäten, lokale munizipale Berater und Zivilaktivisten teil. Es ist zu beachten, dass das Seminar einen Monat vor den Kommunalwahlen stattfand. Der Hauptkampf fand zwischen den Mehr lesen...

Seminar zu Falschmeldungen in Gagausien . Teil 2

Seminar zu Falschmeldungen in Gagausien. Teil 2 Am 24. August veranstaltete die moldauische Abteilung der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) im Rahmen des internationalen Projekts "Massenmedien, Meinungsbildung, Menschenrechte" ein Schulungsseminar in Gagausien. Das Thema „Verbreitung der falschen Realität“, das zur Grundlage des Vortrags der Referentin Natalia Smurgun wurde, wurde zum Anlass einer lebhaften Diskussion, die die Relevanz und Aktualität des diskutierten Problems verdeutlichte. Die Vortragende sprach über die Situation, in der sich die Massenmedien in der Republik Moldau befanden. Zum größten Teil Mehr lesen...

VERLETZUNG DER MENSCHENRECHTE KOSTETEN MOLDAWIEN IN DEN LETZTEN 22 JAHREN 16,6 MIO. EUR

VERLETZUNG DER MENSCHENRECHTE KOSTETEN MOLDAWIEN IN DEN LETZTEN 22 JAHREN 16,6 MIO. EUR Seit dem 12. September 1997, als Moldawien der Europäischen Menschenrechtskonvention beitrat, hat der Straßburger Gerichtshof die Republik verpflichtet, den Opfern etwa 16,6 Millionen Euro (bis Ende 2018) zu zahlen. Laut dem Legal Resource Center wurden in diesem Zeitraum mehr als 14,2 Tausend Menschenrechtsbeschwerden gegen die Republik Moldau eingereicht, von denen 1,2 Tausend noch anhängig sind. Was die Anzahl der anhängigen Anträge anbelangt, nimmt Moldawien unter 47 Mitgliedstaaten des Europäischen Mehr lesen...

Die EU braucht die Östliche Partnerschaft und die Unterzeichnerländer brauchen die EU

Die EU braucht die Östliche Partnerschaft und die Unterzeichnerländer brauchen die EU Die Europäische Union braucht die Östliche Partnerschaft und die Länder der Östlichen Partnerschaft brauchen die EU. Diese Erklärung wurde von Christian Danielsson, Generaldirektor für Europäische Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen, bei einer öffentlichen Diskussion am 17. September in Chișinău abgegeben. In seiner Rede argumentiert Christian Danielsson, dass die Östliche Partnerschaft der Schlüssel zur Stärkung der Beziehungen zwischen der Europäischen Union und den Partnerländern Osteuropas ist, was ein gemeinsames Problem der Lösung und Mehr lesen...

Moldauische LGBT-Organisation stößt mit Verteilung von Aufklärungsbroschüren auf Kritik

Moldauische LGBT-Organisation stößt mit Verteilung von Aufklärungsbroschüren auf Kritik Aktivisten der LGBT-Organisation veranstalteten eine Bildungsveranstaltung unter den Studenten der staatlichen Universität von Moldawien und stießen damit in Nachinein auf Kritik. (Anmerk. Übersetzerin: LGBT Fragen und Probleme werden in den östlichen Ländern zum Großteil als eine Art Krankheit betrachtet, die LGBTs haben hier somit einen wirklich schweren Stand, siehe bspw. zu LGBT in Russland, und hier) 16:44 Es wurde ein Brief des Genderdock-M-Zentrums an Point.md gesendet, in dem es heißt, dass den Studenten Mehr lesen...

47% of the population of R. Moldova constitutes a vulnerable social group

47% of the population of R. Moldova constitutes a vulnerable social group 47% of the population of the Republic of Moldova constitute a vulnerable social group and barely eke out a living. If the incomes of the poor increase, this is due to remittances. The data are contained in "Unequal Moldova" Study, presented at an IPN press conference. According to Alina Andronache, in charge of Public Relations and Advocacy at the Partnership for Development Centre, inequalities in the Republic of Moldova persist Mehr lesen...

Public policies are “short-sighted” in relation to vulnerable people, study

Public policies are "short-sighted" in relation to vulnerable people, study In the Republic of Moldova there are significant inequalities between different social groups. Over the years, these inequalities have not diminished significantly. The main reason is that public policies are "short-sighted" in relation to vulnerable people. The opinion was expressed by Andrei Brighidin, director for development, monitoring and evaluation of the East Europe Foundation, as a conclusion to "Unequal Moldova" Study report, presented at a press conference at IPN. According to Andrei Mehr lesen...

Over 14 thousand applications against Moldova filed with ECHR in 22 years

Over 14 thousand applications against Moldova filed with ECHR in 22 years In the nearly 22 years since the Republic of Moldova became a party to the European Convention on Human Rights, the European Court of Human Rights has registered over 14,200 applications against Moldova. The most common types of violations found by the ECHR in Moldovan cases are non-execution of court decisions, ill-treatment, inadequate investigation of ill-treatment and deaths. Bad prison conditions and unlawful cancellation of irrevocable court decisions are also Mehr lesen...

Load More Posts