Das Buch „Menschenrechte und Persönlichkeit” ist erschienen. Die Rolle des Einzelnen beim Erkennen, Schützen und Durchsetzen von Menschenrechten. Verfasser und Herausgeber ist Prof. Iwan I. Kotljar.

 

Die Sammlung enthält Materialien eines weißrussischen wissenschaftlichen und praktischen Seminars, das auf Initiative des Professors am 8. Dezember 2018 in Brest von der Weißrussischen Sektion der IGFM gemeinsam mit dem Institut für Philosophie der staatlichen Akademie der Wissenschaften , der weißrussischen Philosophievereinigung sowie der Stadtbibliothek Brest, abgehalten wurde.

Der Schwerpunkt liegt auf dem Beitrag von Friedensnobelpreisträgern und Sacharow-Preisträgern, die einen großen Beitrag zum Schutz und zur Verwirklichung der Menschenrechte geleistet haben (Akademiemitglied A. Sacharow, Schriftsteller A. Solschenizyn, M. L. King, N. Mandela, K. Hafen, M. Sachidow und anderen Persönlichkeiten. Bewertet wurde ebenfalls der Beitrag Professor Kotljars auf dem Gebiet der Menschenrechte.

Die Rezensenten der Sammlung waren:
Kuisch, A. L., Ph.D. (Philos.), Senior Researcher, Institut für Philosophie, Nationale Akademie der Wissenschaften von Belarus.
Garmatnij, V.P., Kandidat der Geschichtswissenschaften, Vizerektor für Bildungsarbeit des Instituts für Unternehmertum und Parlamentarismus.
Leonov, F.N., Vizerektor für Bildungsarbeit der staatlichen Agraruniversität Grodno.
Strelets, M.V., Prof. Dr. his., Dekanat humanitäre Disziplinen der Staatlichen Technischen Universität Brest.

Das Buch ist in russischer Sprache erschienen, einige Materialien wurden ins Englische übersetzt. Unserer Meinung nach dient die Sammlung all denjenigen, die sich für Persönlichkeiten in der Menschenrechtsgeschichte interessieren. Lesenwert!

Pernikov P.A., Vorstandsmitglied, Leiter des Pressezentrums der IGFM Belarus

 

Перников П.А., член правления, руководитель пресс-центра БС МОПЧ