Petersburger Rundtisch zu “Fake-News im Internet: Identifikation und Umgang”. (1 Teil)

Am 19. und 20. Oktober fand der alljährliche Runde Tisch in St. Petersburg statt. Das Thema wurde im Einklang mit der Verschärfung von gefälschten Nachrichtenströmen aus verschiedenen Medien gewählt, die eine große Anzahl von Menschen in Russland und den GUS-Staaten in die Irre geführt haben. Dies gilt auch für Kundgebungen und Streikposten der Opposition. Viele regierungsnahe Medien versuchten, diese Ereignisse, die Anzahl der Teilnehmer und die Ergebnisse zu widerlegen. Einige ignorierten diese Ereignisse einfach. Aber wie kann man falsche Nachrichten von wahren Informationen unterscheiden?

Nach den besten Traditionen der Propaganda und Massenmanipulation des Bewusstseins haben Fälschungen folgende Aspekte:

Minderwertigkeit und Isolierung von Urteilen aus dem Kontext
Helle emotionale und pseudofaktische Farbe
Streng einseitige Urteile, die auf das Gegenteil von kritischem Denken gerichtet sind
Zugriff auf nur eine Informationsquelle