Das Buch Menschenrechte und Persönlichkeit ist erschienen

    Das Buch „Menschenrechte und Persönlichkeit" ist erschienen. Die Rolle des Einzelnen beim Erkennen, Schützen und Durchsetzen von Menschenrechten. Verfasser und Herausgeber ist Prof. Iwan I. Kotljar.   Die Sammlung enthält Materialien eines weißrussischen wissenschaftlichen und praktischen Seminars, das auf Initiative des Professors am 8. Dezember 2018 in Brest von der Weißrussischen Sektion der IGFM gemeinsam mit dem Institut für Philosophie der staatlichen Akademie der Wissenschaften , der weißrussischen Philosophievereinigung sowie der Stadtbibliothek Brest, abgehalten wurde. Der Schwerpunkt liegt auf dem Mehr lesen...

Gemeinsam gegen Desinformation in Luninets, Belarus

Gemeinsam gegen Desinformation Die belarussische Sektion der IGFM veranstaltete am 20. Juli 2019 in der Stadt Luninets, Region Brest, das erste Seminar im Förderprogramm des Deutschen Auswärtigen Amtes mit der IGFM zur Durchführung des Projektes mit dem Thema "Medien, Meinungsbildung, Menschenrechte". #CivilSocietyCooperation . Das Seminar wurde auf hohem organisatorischem Niveau vorbereitet und durchgeführt. An der Konferenz nahmen Journalisten regionaler Medien, Schriftsteller, Blogger, Bibliotheks-Mitarbeiter, Lehrer und Gymnasiasten aus Luninets, Mikashevichi, Brest, Baranavichy und Pinsk teil. Die Sitzung wurde von Prof. Iwan Kotljar, Vorsitzender Mehr lesen...

Mit Humanrights-Online ab in die Regionen und auf in die Zukunft

ÖPR Projekt-Dokumentation 2018 Mit Humanrights-Online ab in die Regionen und auf in die Zukunft Berichte über die regionalen  Treffen in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland Im Rahmenprogramm des Deutschen Auswärtigen Amts zum Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland, setzt die Internationale Gesellschaft mit ihren Sektionen in allen 7 Zielländern in ihren Projekten auf: die Kraft der Jugend und des Internets, eine alle Zielländer übergreifende solidarisierende Form und immer wieder auf Mehr lesen...

Die tolerantesten europäischen Länder werden benannt: Ukraine, Moldawien, Russland, Armenien und Georgien am Ende der Bewertung

Die tolerantesten europäischen Länder werden benannt: Ukraine, Moldawien, Russland, Armenien und Georgien am Ende der Bewertung Eastern and Western Europeans Differ on Importance of Religion, Views of Minorities, and Key Social Issues People in Central and Eastern Europe are less accepting of Muslims and Jews, same-sex marriage, and legal abortion The Iron Curtain that once divided Europe may be long gone, but the continent today is split by stark differences in public attitudes toward religion, minorities and social issues such as gay Mehr lesen...

Das Treffen der belarussischen Sektion der ISHR zu Menschenrechtsfragen in der Region Mogilew

Das Treffen der belarussischen Sektion der ISHR zu Menschenrechtsfragen in der Region Mogilew Die Veranstaltung fand am 3. November 2018 in der Stadt Mogilew statt. Dies ist ein regionales Zentrum mit 450.000 Einwohnern. Es wurde aufgrund der folgenden Merkmale ausgewählt: Dies ist der östliche Teil von Weißrussland, während die landwirtschaftliche Stadt Astramechava westlich an der Grenze zu Polen liegt. Eine Gruppe in Mogilew nimmt aktiv an der Arbeit der weißrussischen Sektion der IGFM teil. Eine ihrer Aktivitäten besteht darin, die Öffentlichkeit für Mehr lesen...

Verwirklichung der Menschenrechte in der Region Brest: Errungenschaften, bestehende Probleme

Verwirklichung der Menschenrechte in der Region Brest: Errungenschaften, bestehende Probleme Die Veranstaltung wurde am 30. September 2018 in der Agrar-Stadt Astramechava, in der Region Brest, abgehalten. Die Region wurde ausgewählt, da sie beispielhafte Erfolge innerhalb der sozialen Rechte (Arbeit und soziale Gerechtigkeit) sowie in sich zuspitzenden ökologischen Problemen aufzuweisen hat. Dies sind aktuelle Probleme, die in der Region (Stadt Brest, Kreise Brest, Maloritsk, Kobrinsk) existieren und sich in vielerlei Hinsicht im ganzen Land widerspiegeln. Teilnehmer der Veranstaltung waren Juristen, Lehrer, Studenten, Rentner, Mehr lesen...

ISHR Belarus holds human rights competitions on the occasion of the 70th anniversary of the UDHR

ISHR Belarus holds human rights competitions on the occasion of the 70th anniversary of the UDHR On the eve of the 70th anniversary of the adoption of the Universal Declaration of Human Rights by the UN in 1948, the Belarusian section of the ISHR has announced a call for submission of written work for two thematic competitions for school children and university students of the Republic of Belarus. Students are given an opportunity to use their knowledge of the provisions of the Declaration Mehr lesen...

Как написать жалобу в Международное общество прав человека?

Как написать жалобу в Международное общество прав человека? Международное общество прав человека (МОПЧ) было основано в 1972 году во Франкфурте-на-Майне (Германия). Организация занимается защитой прав человека и гражданских свобод, осуществляя работу в основных трех направлениях: просветительская работа, индивидуальная защита прав и гуманитарная помощь. МОПЧ финансируется в основном за счет пожертвований и взносов; мы не получаем государственных субсидий. Организация имеет консультативный статус (реестр) при ЭКОСОС Организации Объединенных Наций, консультативный статус при Совете Европы, статус наблюдателя при Организации африканских государств и Управлении общественной информации Mehr lesen...

Отчёт о международной конференции МОПЧ в Киеве

Отчёт о международной конференции  МОПЧ в Киеве Собрание началось в 10:00,  приветственное слово сказали Антон Алексеев и Кармен Круш-Грюн, они поблагодарили всех за то, что смогли приехать , а так же уведомили и повторно ознакомили о повестке дня на сегодня. Мы просмотрели вместе результаты аналитики сайта на Google Analytics, где мы смогли увидеть, какие страны больше всего посещают сайт humanrights-online.org, сколько времени в среднем люди находятся на сайт, возрастной контингент сайта, какие темы и в каких странах больше всего интересуют данных пользователей. Mehr lesen...

Präsentation des Buches „Persönlichkeit: Kotlyar I.I“: mit dem Glauben an die Ideale der Menschenrechte

Am 21. April 2018 wurde das Buch „Persönlichkeit: Kotlyar I.I“ in der, nach A.S. Pushkin benannten, städtischen Bücherei in Brest präsentiert. Die Autoren des Buches sind Svetlana Ptichkina, Dozentin an der Technischen Universität Brest, und Arstentiy Golovchenko, Vorstandsmitglied der belarussischen Sektion der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM). Der Beschluss über seine Veröffentlichung wurde vom Vorstand und vom Wissenschafts- und Expertenrat der belarussischen Sektion der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte, auf Grundlage der Empfehlungen der Teilnehmer der örtlichen Seminare über Menschenrechte und zivilgesellschaftliche Fragen, Mehr lesen...

Load More Posts